02.02.2023 in Bundespolitik von Klaus Ranger

Das neue Wohngeld ist da

Seit 01. Januar 2023 ist das neue Wohngeld in Kraft. Durch die Reform von Arbeitsminister Hubertus Heil erhalten drei Mal mehr Menschen als bisher Unterstützung beim Bezahlen ihrer Miete Auch die Summen wurden erhöht, erstmals gibt es eine Energiekostenpauschale.

Das Wohngeld ist eine Leistung, die es nur auf Antrag gibt und die sich an Arbeitnehmer, Rentner, Alleinerziehende, Studenten, Auszubildende und Familien mit geringem Einkommen richtet. Und obwohl ein Mietzuschuss aktuell dringender denn je nötig sein kann, beantragt nicht mal die Hälfte aller potentiellen Empfänger/innen das Wohngeld.

Das ist schade, denn so geht vielen Menschen jeden Monat Geld verloren. Das Wohngeld wird übrigens komplett vom Bund bezahlt und belastet die Kommunen nicht. Daher meine Apell: wenn Sie zur Zielgruppe gehören, dann prüfen Sie beim Wohngeldrechner auf der Seite des Bundesarbeitsministeriums ihren vermutlichen Anspruch. Und dann nichts wie weg mit dem Antrag!

Übrigens: sollte es Ihnen schwer fallen, den Antrag auszufüllen, melden Sie sich gerne in meinem Bürgerbüro!

31.01.2023 in Bundespolitik von Klaus Ranger

Bundesregierung hilft Sportvereinen

Gute Nachrichten für den Sport aus Berlin: um die Pandemiefolgen wie Mitgliederverlust, Schwund der Ehrenamtlichen und steigender Bewegungsmangel abzufedern, wurde ein Restart-Programm für den Sport aufgelegt.

Das Programm beinhaltet unter anderem:

  • 150.000 „Sportvereinsschecks“: wer neu in einen Sportverein eintreten will, kann sich online ab sofort einen Sportvereinsscheck unter https://foerderportal.dosb.de/gutsche.../sportvereinsscheck/ herunterladen. Diese 40 Euro-Gutscheine können als Zuschuss für eine Vereinsmitgliedschaft bei den Sportvereinen eingelöst werden, die am ReStart-Programm teilnehmen!
  • Die „Bewegungslandkarte“ unter www.sportnurbesser.de geht ab April online und ermöglicht eine bundesweite digitale Sportangebotssuche!
  • 150 „Sportboxen“, für die sich Kommunen zusammen mit mindestens einem Sportverein vor Ort noch bis zum 28. Februar 2023 bewerben können. Inhalt: ein Sportgeräte-Verleih in öffentlichen Räumen mit Trainingsequipment für einfachen und kostenfreien Zugang zu Sportmaterialien im Freien (Anträge über die Antragsplattform des DOSB)
  • Förderungen in Höhe von 1.000 Euro für Aktionen und Kooperationen zur Mitgliedergewinnung für 4.000 Sportvereine bundesweit

Für das „ReStart“-Programm von Bundesinnenministerin Nancy Faeser und dem Deutschen Olympischen Sportbund stellt der Haushaltsausschuss  des Deutschen Bundestages auf Initiative der Ampel-Koalition 25 Millionen Euro zur Verfügung.

Ich freue mich über dieses breite Förderangebot für Vereine, Sportinteressierte und Kommunen!

05.10.2022 in Bundespolitik von Klaus Ranger

12 Euro Mindestlohn - auch im Landkreis Heilbronn

Zum 1. Oktober steigt der Mindestlohn auf 12 Euro. Damit setzt die SPD – nur ein Jahr nach der gewonnenen Bundestagswahl – ein zentrales Wahlversprechen um. Davon profitieren 6,6 Millionen Frauen und Männer in Deutschland. Auch für rund 20.400 Menschen mit einem Lohn unter 12 Euro im Landkreis Heilbronn bedeutet dieser Schritt nach aktuellen Berechnungen der Hans-Böckler-Stiftung eine Gehaltserhöhung und mehr Geld im Geldbeutel (Quelle: Aktuelle Studie der Böckler-Stiftung). 

„Die SPD im letzten Jahr gesagt: Wer uns wählt, wählt die Erhöhung des Mindestlohns. Nun lösen wir dieses Versprechen ein, weil es für viele Millionen Menschen in ganz Deutschland und auch hier der Region einen deutlichen Unterschied auf ihrem Lohnzettel macht. Gerade in Zeiten steigender Preise ist das ein wichtiger Schritt, um unser Land in der Krise zusammenzuhalten,“ betont Klaus Ranger, SPD-Landtagsabgeordneter im Wahlkreis Neckarsulm. 

Von der Erhöhung des Mindestlohns profitieren auch im Landkreis Heilbronn insbesondere Beschäftigte im Bereich Körperpflege, Floristik, Gastronomie, Reinigung und Einzelhandel. Kurzum: Die Leute, die unser Zusammenleben am Laufen halten, aber deren Arbeitgeber auch auf Grund geringer Tarifbindung wenig bezahlen. Auch Frauen profitieren überdurchschnittlich von der Erhöhung des Mindestlohns.

24.06.2022 in Bundespolitik von Klaus Ranger

25 Millionen für den Sport

Das ist ein tolles Signal, um den Sportvereinen nach Corona aus der Krise zu helfen! Allerdings braucht es auch noch vom Land Unterstützung. Es reicht nicht aus, dass Kultusministerin Theresa Schopper auf den bereits vor Längerem geschlossenen Solidarpakt Sport verweist. Auch die Sportvereine sind von der Inflation und den steigenden Energiekosten betroffen. Hier muss das Land nachlegen!

Hier gibt es weitere Infos zum Programm "Restart Sport" 

Spenden

Wir würden uns sehr über Ihre Spende zur Unterstützung des SPD Ortsverein Neckarsulm-Erlenbach freuen. Um Ihnen das Spenden so angenehm wie möglich zu gestalten können Sie ganz einfach das nachfolgende Online-Tool nutzen.

Jetzt spenden!

Termine

Alle Termine öffnen.

24.02.2024, 10:00 Uhr - 14:00 Uhr Kreisdelegiertenversammlung für die Kreistagswahl 2024

24.02.2024, 10:00 Uhr - 14:00 Uhr Kreisdelegiertenversammlung für die Kreistagswahl 2024

Alle Termine

Wer ist online?

Besucher:263978
Heute:104
Online:1