Politischer Aschermittwoch der SPD-Fraktion im Bootshaus Neckarsulm

Veröffentlicht am 26.02.2015 in Fraktion

Die SPD Gemeinderatsfraktion Neckarsulm lud zur „politischen Nachlese“ zum traditionellen Heringsessen. Das traditionsrteiche Treffe fand zum ersten Mal im Bootshaus der Sport-Kanuten am Neckar statt. Zahlreich geladene Mitglieder lauschten den Ausführungen der Ehrengäste, dem SPD-Bundestagsabgeordnetem Josip Juratovic und dem beigeordnetem Neckarsulmer SPD-Bürgermeister Klaus Grabbe.

Das Funktionieren einer Gesellschaft und insbesondere einer Kommune, so auch der Stadt Neckarsulm, kann nicht durch einseitiges „Fasten“ erreicht werden. Vielmehr sind aktive Investitionen dem Ansinnen einer pauschalen Einsparungsdiskussion entgegen zu setzen. Neckarsulm ist „sanierungsbedürftig“ im wahrsten Sinne des Wortes. An vielen Enden und Ecken leidet die Substanz. Durch Verschiebungen würde zu einem späteren Zeitpunkt nur durch eine noch teurere Grundaufsanierung die Widerinstandsetzung erreicht werden. Vor allem für die Zielgruppen Kinder und Jugend, als auch der Seniorinnenund Senioren muss investiert werden.Die zeitnahe Realisierung eines Bewegungszentrum wäre zudem eine notwendige Bereicherung für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt.

Für Flüchtlinge aus Kriegs- und Krisengebieten ist Neckarsulm eine offene Stadt, jedoch sollte durch kreative Lösungen die Unterbringungen für die Städte und Kommunen erleichtert werden. Immobilienleerstände der öffentlichen Hand, wie z.B. ein nicht mehr benutztes Krankenhaus, könnte hier Entlastung schaffen.

Aus der Bundepolitik und seinem Wirkungsfeld berichtete Josip Juratovic MdB. Die Einführung des Mindestlohns war ein notwendiger richtiger Schritt zur Entlohnungsgerechtigkeit in Deutschland und Einlösung eines Wahlversprechens, reiche aber bei weitem für die Zukunft nicht aus die Ungerechtigkeiten der Vermögensverteilung in Deutschland zu beheben. Bezogen auf die Flüchtlingssituation berichtet er, dass derzeit täglich 50 Busse voll mit Menschen den Kosovo verlassen. Hier bezeichnete er auch die fehlende Perspektive, vor allem in beruflicher Hinsicht, für die jungen Menschen dort - die Jugendarbeitslosigkeit liegt da bei weitem über 50 Prozent. Für Juratovic ist das Kerneuropa mit 70 Jahre ohne Krieg ein Erfolgsmodell. Europa mit seinen starken Ländern als solide Basis kann mit der Kraft der hier lebenden Menschen und der funktionierenden Gesellschaft die Herausforderungen der Zukunft bewältigen und meistern. Die SPD wird daran ihren Beitrag leisten.

Der Tradition nach Alwin Rieker folgend gab es beim Aschermittwochstreffen natürlich Hering.

 

Spenden

Wir würden uns sehr über Ihre Spende zur Unterstützung des SPD Ortsverein Neckarsulm-Erlenbach freuen. Um Ihnen das Spenden so angenehm wie möglich zu gestalten können Sie ganz einfach das nachfolgende Online-Tool nutzen.

Jetzt spenden!